Kaffeesatz als Dünger

Jeder hat ihn zu Hause und schmeisst ihn in den Hausmüll. Die Rede ist vom Kaffeesatz. Dabei enhält der Kaffeesatz Kalium, Phosphor und Stickstoff und ist natürlich frei von Schadstoffen und umweltverträglich. Kaffeesatz ist somit ein ausgezeichneter Dünger von Blumen und Pflanzen. Häufig ist Kaffeesatz ein besserer Dünger als die handelsüblichen Düngemittel, da eine Überdüngung mit Kaffeesatz nicht möglich ist.

 

Warum eignet sich Kaffeesatz als Dünger?

Kaum ein anderer Dünger verfügt über diese wichtigen Nährstoffe für Blumen und Pflanzen. Als Kaffeetrinker haben Sie somit ihren Dünger, den Kaffeesatz, direkt im Haus. Mischt man in regelmäßigen Abständen größere Mengen an Kaffeesatz unter die Pflanzenerde, kann man dadurch Stickstoffmangel vermeiden. Durch den Anteil an Stickstoff im Kaffeesatz wird das Wachstum der Pflanzen angeregt. Zudem wird dadurch der Blattverfärbung vorgebeugt.

Der Anteil an Kalium im Kaffesatz sorgt zudem dafür, dass die Blätter an Blumen länger ihre frische grüne Farbe halten – im Falle eines Kaliummagels würden die Blätter verblassen und letztenendes absterben.

Phosphor, der als Nährstoff im Kaffeesatz in ausreichender Menge enthalten ist, kurbelt den Stoffwechsel von Blumen und Pflanzen an. Dies trägt zur Bildung von Samen, dem Wachstum von Wurzeln sowie zur Blütenbildung bei.

Weitere Vorzüge von Kaffeesatz als Dünger

  • Schädlings- und Ungezieferbefall durch Kaffeesatz minimieren.
    Mit Kaffeesatz ist eine Überdüngung nicht möglich, was weniger Nährboden für Parasiten bedeutet.
  • Kaffeesatz zur Schneckenabwehr.
    Erde, welche ausreichend mit Kaffeesatz gedüngt wurde, hält Schnecken fern, bzw. lässt diese sogar verenden. Dies hängt damit zusammen, dass Schnecken auf mit Kaffeesatz bearbeiteter Erde ihre Schleimproduktion deutlich erhöhen müssen und mit der Aufnahme von Kaffeesatz auch verenden können. (Weitere Maßnahmen um Schnecken fern zu halten)
  • Regenwürmer mögen Kaffeesatz
    Da Regenwürmer Kaffeesatz mögen, lockern diese die Erde auf. Durch ihren Kot hinterlassen die Regenwürmer zusätzliche wichtige Nährstoffe für die Pflanzen.

Wie wird Kaffeesatz zum Dünger?

Der Kaffeesatz sollte nach Möglichkeit erst getrocknet zur Weiterverarbeitung als Dünger genutzt werden. Nasser, feuchter Kaffeesatz sorgt meist für eine Schimmelbildung. Dies kann sich natürlich auch negativ auf die Gesundheit von Pflanzen auswirken. Lagern Sie deshalb Ihren Kaffeesatz in einem möglichst großen und offenen Behältnis. Ist der Kaffeesatz trocken, können Sie diesen zu anderem, bereits getrockneten Kaffeesatz geben.

Natürlich kann man mit dem privaten Kaffeekonsum keine großen Mengen an Kaffeedünger produzieren. Vielleicht fällt aber bei Ihrem Arbeitgeber das ein oder andere KG Kaffeesatz am Tag an, welches Sie nach Hause nehmen können. Ansonsten ist die Gastronomie eine gute Anlaufstelle. Hier fällt extrem viel Kaffeesatz über den Tag verteilt an. Freundlich gefragt, kostet Sie der Kaffeesatz nichts und der Gastronom hat weniger Hausmüll.

Welche Pflanzen mit Kaffeesatz düngen?

  • Azaleen
  • Engeltrompeten
  • Geranien
  • Hortensien
  • Rhododendron
  • Rosen

Natürlich eignen sich auch weitere Pflanzen zur Düngung mit Kaffeesatz. Azaleen, Engelstrompeten, Geranien, Hortensien, Rhododendron und Rosen nehmen den Kaffeesatz als Dünger besonders gut an und auf.

(Bildquelle: Ibefisch  / pixelio.de)

Ebenfalls interessant

Schnecken Abwehr im Garten - Wirksamer Schutz vor Schnecken im Garten. So schützen Sie Salat, Kohl, Kraut Setzlinge und Pflanzen in Ihrem Garten vor Schnecken

Schneckenabwehr – So schütze ich mein Garten vor Schnecken

Schnecken in meinem Nutzgarten fressen Salat Köpfe, Zucchini und Aubergine, was kann ich dagegen tun? Wie werde ich die Schnecken los?

Hilfe, Schnecken im Garten

Der Garten

Rasen aussäen, düngen und mähen

5 Kommentare
  1. Wieder was gelernt, danke.
    Mal schaun inwiefern man heir einen guten Workflow hinbekommt um den Kaffeesatz zu trocken und weiterzuverwenden

  2. super! vielen Dank! haben neuerdings auch eine Kaffeemaschine und ich suchte nach Möglichkeiten den Satz anders als nur auf dem Kompost zu verwenden. Bin gespannt wie die Rosen auf den Kaffeekick reagieren! :-)

  3. super, kann man mit dem kaffeesatz auch oberhalb düngen, oder soll er mit blumenerde vermischt werden
    arbeite in der gastronomie und kann täglich viel mitnehmen.

    • Wichtig ist, dass der Kaffeesatz gut trocknen kann, da er sonst zu schimmeln beginnt. Wenn er jedoch getrocknet ist, kann dieser prinzipiell sowohl oben, als auch mit der Erde vermengt werden. Auch für draußen eignet sich der Kaffeesatz hervorragend, da dadurch Schnecken von den Pflanzen ferngehalten werden.

  4. Ich praktiziere das schon seid Jahren mit dem Kaffeesatz und ich bin der Meinung ,das
    meine Pflanzen sehr lange in der Blüte stehen und ein kräftiges grün haben.zum Vergleich im Garten meines Nachbarn ,der keinen Kaffeesatz nimmt sind meine Pflanzen kräftiger blühen eher und länger.

Hinterlassen Sie einen Kommentar